Spezielle Beispielbetriebe zum strategischen Fruchtbarkeitsmanagement

Wollen landwirtschaftliche Betriebe ein strategisches Fruchtbarkeitsmanagement mit Hormoneinsatz einsetzen, sind im Vorfeld noch einige Fragen zu klären.

Dazu gehört ob sich der Betrieb grundsätzlich eignet und ob die Zusammenarbeit der beiteiligten Personen (Tierarzt, Landwirt, Besamungstechniker) gewährleistet ist.

Als nächstes muss dann die Frage geklärt werden, welches der zur Verfügung stehenden Fruchtbarkeitsprogramme für den Betrieb überhaupt geeignet ist. Dies richtet sich nach den Vorstellungen des Betriebsleiters und nach den Voraussetzungen im jeweiligen Betrieb.

Hierzu stehen spezielle Beispielbetriebe zur Verfügung. Neben Vorbericht, den grundlegenden Betriebsdaten und Fruchtbarkeitskennzahlen stehen hier verschiedene Vorschläge für den Betrieb zur Verfügung und die Beteiligten bewerten die durchgeführten Maßnahmen rückblickend.

Klicken Sie die Graphik rechts an, um die Beispielbetriebe zu starten.

Allgemeine Betriebsbeispiele

Spezielle Beispielbetriebe