Grenzen des strategischen Hormoneinsatzes beim Milchvieh

Ein strategischer Einsatz von Hormonen ist kein Patentrezept für die Beseitigung von Fruchtbarkeitsstörungen, die durch eklatante Mängel in der Hygiene, Haltung oder Fütterung der Tiere ausgelöst worden sind. Auch kann ein ungenügendes Management oder eine lückenhafte Dokumentation nicht durch ein Fruchtbarkeitsprogramm ausgeglichen werden. Im Gegenteil, ein umfassendes Management und eine präzise, tagesaktuelle Dokumentation sind absolut notwendige Voraussetzungen für den Erfolg eines strategischen Einsatzes von Hormonen.

Deshalb gilt: Erst den Status Quo des Betriebes beurteilen und etwaige grobe Schwachstellen abstellen. Erst danach lohnt es sich, ein Fruchtbarkeitsprogramm zu beginnen.

Kämpfende Kühe